Von der imaginären Enterprise zum Crowdfunding

Ich habe letztes Jahr zum ersten Mal jemanden durch Crowdfunding unterstützt. Es ging um die Vorfinanzierung für Druck und Lektorat eines Buches. Eines Krimis, um genau zu sein. Davon lese ich nicht viel. Warum hat die Aktion dann trotzdem bei mir funktioniert? Über die persönliche Verbindung, natürlich. Obwohl die lange her ist.

442px-PatrickStewart2004-08-03

Patrick Stewart – Darsteller des besten Captains des Universums, sorry Mal

Damals, in der siebten Klasse. Da lief nachmittags im ZDF „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ im Fernsehen. Und in der Schule gab es so ein paar Nerds und/oder Geeks, die an alle Mitschüler, die in der gleichen Reihe (also auf der Brücke) saßen, entsprechende Rollen verteilten. Ich war mit dabei, kann mich aber nicht recht entsinnen, wer wen damals abbekommen hat. Data war sehr beliebt. Wesley Crusher nicht so. Auf jeden Fall war Tobias Radloff auch mit von der Partie auf der imaginären Brücke. Und der hat vor nicht allzu langer Zeit sein viertes Buch geschrieben.

Amoralisch ist ein Biotech-Roman Noir, sagt der Autor. Privatdetektiv und Kaffeetrinker Philip Strasser bringt, wie jeder gute Ermittler, eine bewegte Vergangenheit mit in seinen ersten Fall. Es geht spannend zu und der Leser taucht unter anderem ein in die dunklen Machenschaften der Pharmaindustrie. Sehr empfehlenswert für Fans des gepflegten Krimis.

amoralisch_titelbild1-721x1024

Advertisements

Ein Gedanke zu “Von der imaginären Enterprise zum Crowdfunding

  1. Ich lese ja alles, wenn es spannend geschrieben ist und von daher bin ich für jeden Buchtipp dankbar. Da werde ich dann mal reinschnuppern und sehen, ob es mich fesselt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s