Mein alter Freund Tolkien übersetzt meinen alten Freund Beowulf

beowulf-cover-by-jrr-tolkienObwohl ich bereits begeistert bei der großen Launch-Party von Tolkiens Beowulf Übersetzung, letztes Jahr bei HarperCollins erschienen, dabei war, und mit Tolkien-Fans aus aller Welt Vorträge und Interviews, teils live, miterlebte, habe ich mir mit dem Beginn der Lektüre etwas Zeit gelassen. Die Geschichte kannte ich ja schon, aus dem Studium, in der Übersetzung von Crossley-Holland.

Passend zu einem Treffen der Deutschen Tolkien Gesellschaft im Februar, habe ich dann endlich mit dem Lesen angefangen. Am Anfang ging es ziemlich zäh für mich daher, da ich Christopher Tolkiens Ausführung zur Textgeschichte nicht ganz so spannend finde – auch einer der Gründe, warum ich die History of Middle-earth immer noch nicht ganz durch habe. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Ich kenne genug Leute, die genau diese Art Manuskript-Archäologie total interessant finden.

Ich fand dagegen Tolkiens eigene Kommentare zur Übersetzung super spannend; die Anmerkungen zu bestimmten Worten, deren Bedeutung nicht ganz klar ist, oder Stellen, die im Originalmanuskript einfach nicht lesbar sind. Er begründet darin die Wahl seiner eigenen Übersetzung, macht dies allerdings nicht ‚trocken‘ linguistisch, sondern achtet dabei auf die Logik der Erzählung. Hier ist nicht nur ein Sprachwissenschaftler, sondern eben auch ein Geschichtenerzähler am Werk.

Das stellt er vor allem auch im ‚Sellic Spell‘ unter Beweis, mit dem er ein Märchen rekonstruiert, auf dem das Beowulf Gedicht, neben tatsächlichen historischen Ereignissen und Figuren, basieren könnte. Allein dafür lohnt sich die Anschaffung des neusten Tolkiens.

My old friend Tolkien translates my old friend Beowulf

Even though I’d enthusiastically attended the launch party of Tolkien’s Beowulf translation, which was published by HarperCollins last year, and listened in on lectures and interviews, partly live, with Tolkien fans around the world, I took my time to actually start reading the book. After all, I already knew the story, from my studies, in Crossley-Holland’s translation.

At a meeting of the German Tolkien Society DTG in February, I finally commenced reading the book. It’s been hard going for me at the beginning as I’m not overly interested in Christopher Tolkien’s detailed outline of the textual history – also one of the reasons why I still haven’t read the entire History of Middle-earth. But that is, of course, a matter of personal taste. I know a lot of people who find this kind of manuscript archaeology utterly fascinating.

For me, Tolkien’s own commentary to the translation was the highlight; his notes on specific words where the meaning is not wholly clear, or lines that are simply not legible in the original manuscript. He justifies his own choices for the translation, not in a dry linguistic manner but rather focused on the logic of the tale. Here shines the craft of not only a linguist but also that of a storyteller.

He gives especial proof of that in “Sellic Spell”, with which he reconstructs a folktale on which the Beowulf poem, together with historic events and figures, could be based. The purchase of the book is worthwhile for that piece alone.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein alter Freund Tolkien übersetzt meinen alten Freund Beowulf

  1. Ja, der Christopher. Ich mußte die History of Middle-earth auch wieder auf Eis legen, weil ich immer weniger an seinen Ausführungen bin. Anfnags war das anders, aber knapp nach der ersten Hälfte der Serie hatte ich erstmal genug. Irgendwann schaffe ich den Rest auch noch.

    Diesen Beowulf habe ich noch nicht gelesen, werde ich aber sicher auch noch tun. Heaney’s Übersetzung gefiel mir jedenfalls sehr.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s