Atomwaffentests an Englands Südostküste

??????????

Ja, die gab es, auf Orford Ness, einer Kiesnehrung an der Küste von Suffolk. Getestet wurde hier vor allem die Zündvorrichtung und Flugbahn der britischen Atombomben. Das mit der atomaren Sprengwirkung hat man lieber etwas weiter entfernt von zu Hause ausprobiert.

??????????Die Insel gehört mittlerweile dem National Trust und hat sich zum einen zum Paradies für diverse Vogelarten und zum anderem zum Mekka für Ornithologen und Geschichtsbegeisterte entwickelt. Die Vögel bleiben weitestgehend ungestört, da die Ausflügler – die nur mit einem kleinen Boot übersetzen und abends alle abgezählt wieder ans Festland gebracht werden – wegen der immer noch mit möglicherweise scharfen Bomben kontaminierten Böden die Wege auf keinen Fall verlassen dürfen.

??????????Die karge Kieslandschaft, mit Bombenkratern übersäht, wird hier und da von Beobachtungstürmen, Labors und Barracken unterbrochen. Alles halb verfallen, fühlt man sich hier schnell in der Postapokalypse. Ein total beklemmender und doch faszinierender Ort, etwas abseits vom üblichen Touristenprogramm.

3-596-13655-5.256867Kurz bevor ich die Reise antrat, hat mir ein guter Freund W.G. Sebalds Die Ringe des Saturn als Lektüre ans Herz gelegt. Denn der Autor berichtet darin von einer Reise durch Suffolk, inklusive einem Ausflug nach Orford Ness. Dabei schweift er allerdings oft ganz herrlich weit ab, zum Beispiel zu Joseph Conrad (damals im Studium gelesen) oder ins Mauritshus in Den Haag, das ich auch schon mal besucht habe. Nicht nur als Reiselektüre zu empfehlen.

 

??????????

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s