Solschenizyns Geflecht aus Leben

SolschenizynIm ersten Kreis, in der Übersetzung von Swetlana Geier bei Fischer erschienen, ist die wiederhergestellte Urfassung von Alexander Solschenizyns Abrechnung mit der Stalin-Ära, der 1968 vom Autor selbst stark zensiert als Der erste Kreis der Hölle in der Sowjetunion erschien.

Das Ganze beginnt wie ein Agenten-Thriller, mit einem hohen Staatsbediensteten, der sich aus Gewissensgründen mit heiklen Informationen an die amerikanische Botschaft wendet. Die Geschichte folgt dann der inneren Aufklärung, dem Versuch die Stimme des Verräters auf einem Telefonmitschnitt zu erkennen. Sie führt dabei in eine Scharaschka*, ein Gefangenenlager, in dem alle möglichen Wissenschaftler und Techniker zum Forschen zusammengelegt worden sind. Die titelgebende Anspielung auf Dantes „Inferno“ rührt von den vergleichsweise guten Bedingungen für die Häftlinge in der Forschungsanstalt.

Die Geschichte wird allerdings nicht stringent erzählt, sondern weicht ständig vom ‚geraden Kurs‘ ab, indem sie das Leben fast aller Charaktere beleuchtet, die man so auf dem Weg trifft. Dabei werden nicht nur die Gefangenen in der Scharaschka beschrieben, sondern auch Aufseher, Angehörige, Bedienstete des Staatsapparats bis hin zu Stalin selbst. So bekommt man einen faszinierenden Einblick in den meist trostlosen, oft kafkaesken, Alltag in Russland in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Und eine Schilderung der Abwärtsspirale, in der sich eine hehre Idee langsam zur Tyrannei wandelt.

* Verkleinerungsform von „Scharga“. „Scharasch“ – im Häftlingsjargon Unsinn, Widersinn, zweckloses Treiben, Bezeichnung für ein Unternehmen oder eine Institution, in der nichts Vernünftiges geschieht und nur zum Schein gearbeitet wird.

(Solschenizyn, Alexander. Im ersten Kreis. Frankfurt: Fischer, 2008. S. 785)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s