Gelnhäuser Generationsgespräch

800px-Gelnhausen_Stadtansicht

Ein alter Mann mit Vogelsberger Dialekt und ein junger Mann mit offensichtlichem Migrationshintergrund – beide Kappenträger, der eine mit dem Schirm nach vorne, der andere zur Seite – kommen im Zug nett ins Plaudern. Ich schmunzle über ein typisches: „Früher war alles besser“, vom alten Herren. Dann kommt das Gespräch auf Flüchtlinge. Oh je, denke ich, wie wird das wohl ausgehen?

„Das ist voll krass, voll die Katastrophe“, sagt der junge Mann.

„Ja, ja“, erwidert der Alte.

„Ich hab ja nix gegen die, aber…“ sprudelt es plötzlich aus dem jungen Mann hervor. Ich bin erst mal völlig baff.

„Moment e‘mal, das sind alles ganz arme Leut‘“, sagt der Opa aus dem Vogelsberg und hält dagegen. Mir geht das Herz auf.

Die Diskussion bleibt sachlich, obwohl sich die beiden nicht einig sind. Der alte Mann spielt nicht mal die offensichtliche Karte des Migrationshintergrunds seines Gegenübers aus. Beide steigen in Gelnhausen aus und verabschieden sich höflich voneinander. So kann das also auch laufen, mit der Meinungsäußerung.

Bild: Gelnhäuser Stadtansicht von Wladyslaw Sojka / www.sojka.photo (CC BY-SA 3.0)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s