Von Mythen und Bäumen im Vogelsberg

P1140420

Was wie ein gieriges Drachenauge ausschaut, ist ein Loch im Teufelstisch.

Vorletztes Wochenende war ich mit dem Tolkien Stammtisch Vogelsberg auf mythischen Pfaden durch den Wald unterwegs. Von Ilbeshausen-Hochwaldhausen ging es hinein in den Oberwald. Stammtischmitglied und Naturparkführerin Ulrike erzählte uns nicht nur, wie der Vogelsberg, der Teufelstisch und die Uhu-Klippen der Sage nach zu ihrem Namen kamen, sondern brachte uns auch diverse Mythen über Eiche, Linde und Esche näher. Dazu gab es natürlich Details zur Weltenesche Yggdrasil, über die man schnell zu Tolkien kam. Ich erzählte dann etwas zu Tolkiens Liebe zu Bäumen und wie die sich in seinem Leben und seinen Werken bemerkbar machte. Im Schwarzbachtal ließen wir uns von den Eindrücken und Geräuschen im Wald verzaubern und spielten menschliche Kamera. Trotz einiger Schauer ein wunderbar fantastischer Ausflug!

P1140428

Als dann noch auf dem Weg ein Blatt wie von Geisterhand geführt langsam vor uns herschwebte war klar, dass diese Tour nicht noch fantastischer werden kann.

Bilder von mrs.bananabrain und mir.

Advertisements

2 Gedanken zu “Von Mythen und Bäumen im Vogelsberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s