Manche Angeber sind tatsächlich nur unfähig

Zuggespräch neulich in der Kinzigtalbahn:

union-jackIch hasse diese Leute, solche Angeber, die in deutschen Sätzen immer englische Worte einbauen müssen. Oft ist das totaler Nonsens.

Lateinische Lehnwörter scheinen also in Ordnung zu gehen.

Ich nutze relativ oft englische Wörter in meinen deutschen Alltagssätzen. Das liegt aber nicht daran, dass ich damit angeben möchte, sondern weil mir schlicht und einfach das passende deutsche Wort in dem Moment nicht einfällt. Wenn man englische Bücher und Filme konsumiert und zudem auf der Arbeit nur mit dieser Sprache zu tun hat, ist das halt so. Meine schwindende deutsche Ausdrucksfähigkeit war einer der Gründe, warum ich diesen Blog angefangen habe.

Also, lieber Mitreisender, nicht jeder Nutzer von Anglizismen ist ein Angeber. Manche sind einfach nur unfähig.

Nachholbedarf bei deutschsprachigen Klassikern

Ich habe Nachholbedarf bei den deutschsprachigen Klassikern. Irgendwie habe ich in meinem Deutschunterricht nur halb so viele Bücher gelesen, wie alle anderen – habe ich jedenfalls so das Gefühl. Jedenfalls gibt es bei mir große Lücken bei den Klassikern. *hust-Goethe-hust* Nach und nach habe ich mir einige vorgenommen, zuletzt Friedrich Dürrenmatts Theaterstück Der Besuch der alten Dame, weil eine ehemalige Mitbewohnerin in Studienzeiten so begeistert davon erzählt hat.

der_besuch_der_alten_dameClaire Zachanassian, eine Milliardärin aus Amerika, kehrt in ihre alte Heimat, das mittlerweile verarmte Dorf Güllen, zurück. Während die Einwohner auf Investitionen spekulieren, will Claire vor allem eins: Rache für ein altes Unrecht. Und dabei spekuliert sie auf die Gier der verarmten Bevölkerung. Rache, Gier, Mord, Schuld und Sühne … die großen dunklen Themen kommen leider nie aus der Mode. Prima zu lesen (meine Ausgabe: Diogenes, 1998), aber nun würde ich es gerne noch mal auf der Bühne sehen.

Hat jemand noch so eine tolle Empfehlung unter den deutschen Klassikern für mich? Faust ist auf jeden Fall schon auf der Liste.

Donnerstag in London: Pub Quiz

help-147419_640Kommen drei Deutsche in die Bar, tun sich mit zwei Indern zusammen und kommen auf den dritten Platz im Pub Quiz. Nehmt das, ihr Briten. Der Name unseres Teams war übrigens Schnitzel Masala.

Thursday in London: Pub quiz

Three Germans walk into a pub, team up with two Indians and win third prize in the pub quiz. Take that, you Brits. The name of our team was Schnitzel Masala, by the way.

Identitätskrise

The-EnglishSo für zwischendurch mal den Xenophobe’s Guide to the English von Antony Miall und David Milsted gelesen. Fand ich irgendwie nicht so lustig, wie damals den über die Deutschen. Vielleicht liegt das daran, dass ich über mich selbst besser lachen kann als über andere – was mich laut dem Guide zu einem echt guten Engländer macht …

Identity crisis

So I just read the Xenophobe’s Guide to the English by Antony Miall and David Milsted. Somehow, I didn’t find it half as funny as the one about the Germans, which I read a while ago. Maybe that’s because I prefer to laugh about myself rather than others – which, according to the Guide, makes me a pretty good Englishwoman …