Formatumstieg bei Ex Machina

English (original) version below

ex_machina_v1Ich hatte mir den ersten Band von Brian K. Vaughans Ex Machina in der 2005er Version gekauft. Als nach dem ersten Lesen klar war, dass ich unbedingt den Rest der Geschichte brauche, bin ich auf die fünf- statt zehnbändige Sammelausgabe von Vertigo umgestiegen. Das war einfach billiger.

Ansonsten hat sich nichts geändert. Die Story bleibt faszinierend bis zuletzt. Besonders cool fand ich Brians und Tonys eigenen Auftritt in Book Four, als der Autor und der Künstler den Auftrag bekommen, das Leben von Bürgermeister Hundred in einer Comic-Biografie festzuhalten. Ich liebe solche Verquickungen zwischen der fiktiven und der realen Welt.

Changing format for Ex Machina

ex-machina-bk-4_I had bought the first volume of Brian K. Vaughan’s Ex Machina in the 2005 version. After it became clear that I urgently needed the rest of the story, I switched from the ten- to five-volume collection by Vertigo. That was simply cheaper.

Otherwise, nothing has changed. The story remained fascinating to the end. I especially liked Brian’s and Tony’s own appearance in Book Four, when the author and the artist are charged with creating Hundred’s biography in a comic. I just love such ties between the fictional and the real world.

Ein Jahr Wildes Kinzigtal

Ein Jahr lang sind wir nun zusammen gependelt, gewandert, haben gelesen, gesammelt und uns gewundert. Schön war’s bisher, finde ich. Mich würde ja interessieren, was dem geneigten Leser hier am meisten Spaß macht. Deshalb hätte ich gerne Feedback in den Kommentaren. Und ich habe mir auch eine ganz perfide Methode ausgedacht, euch zum Reden zu bringen. Es gibt ein incentive, also einen Anreiz.

P1120139Zur Feier des Tages habe ich nämlich was zu verschenken: The First Book of Calamity Leek von Paula Lichtarowicz (auch wenn die Parallelgesellschaft mehr Potential gehabt hätte), die auf Eis gelegten Druiden. Band 1 – Das Geheimnis der Oghams von Jean-Luc Istin, Thierry Jigourel und Jacques Lamontagne und den ersten Band einer Comicreihe eines meiner Lieblingsautoren Brian K. Vaughan: Ex Machina: The First Hundred Days. Alle einmal von mir gelesen.

Wer also gerne zu unserem ersten Geburtstag eines der Geschenke haben möchte, folgt diesem Blog (egal wie lange oder kurz) und hinterlässt unten einen Kommentar, welche Kategorie(n) sie/er besonders gerne liest, und das bis 23:59 Uhr am  26.02.16. In der Hoffnung, dass sich mehr als drei Menschen melden, lose ich die Geschenke zu und sage dann den hoffentlich glücklichen Beschenkten hier Bescheid. Ihr solltet bereit sein, mir zur Verschickung des Geschenks danach eure Adresse zukommen zu lassen, die natürlich zu keinen sonstigen Zwecken benutzt wird.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Druiden erst mal auf Eis gelegt

druidenDas Geheimnis der Oghams, Band 1 der Die Druiden-Reihe von Jean-Luc Istin, Thierry Jigourel und Jacques Lamontagne aus dem Splitter Verlag, ist ein Comic, der den Leser in eine mystische Welt im Konflikt zwischen Kirche und Heidentum entführt. Die Geschichte beginnt mit mysteriösen Ritualmorden an Mönchen, die natürlich auf die Spur der Druiden führen. Ein weltoffener Abt kontaktiert einen alten heidnischen Freund – und die Ermittlungen beginnen.

Trotz der atmosphärischen Bilder und der wirklich spannenden Geschichte, hat mich die Sekundärwelt nicht sofort gepackt. Ich verspüre nicht den unbändigen Drang, wie z.B. bei Brian K. Vaughans Ex Machina, sofort die nächsten Bände zu bestellen und weiterzulesen. Da der Rest von Ex Machina nun bereits angekommen ist, lege ich die Geschichte um die Druiden also erst mal auf Eis. Rückkehr aber nicht ausgeschlossen.

Der Gott aus der Maschine

exmachinaDiesmal bin ich meinem Vorsatz treu geblieben, eine Comic-Serie erst dann anzufangen, nachdem sie bereits abgeschlossen ist. Ex Machina: The First Hundred Days, als Sammelband bei DCs Vertigo erschienen, bündelt die Hefte #1-5 von Brian K. Vaughans Serie über einen Superhelden der zum Bürgermeister von New York wird. Die Handlung springt dabei zwischen den Zeiten hin und her, von Mitchell Hundreds Kindheit, über seine Superhelden-Genese bis zum Beginn seiner Amtszeit. Wie nicht anders zu erwarten, hat mich Vaughans SciFi-Politthriller voll gepackt. Der Rest der Serie ist bestellt und ich werde sicher wieder berichten.

The god from the machine

I stuck to my resolution this time to only started reading a comic book series after it has been printed in its entirety. Ex Machina: The First Hundred Days, published under DC’s Vertigo imprint, collects issues #1-5 of Brian K. Vaughan’s series about a superhero turned mayor of New York. The story jumps between different timelines, from Mitchell Hundred’s childhood to his superhero genesis and the beginning of his term of office. Vaughan’s scifi political thriller gripped me from the start, as was to be expected. The rest of the series has been ordered and I’m sure I’ll give you an update on it soon.