Lake District Live XXV: St. Peter’s, Martindale

Nach einem Tag außerhalb des Lake Districts und einem langen Tag im Grisedale gestern, heute wieder ein kurzes Live-Update. Auf dem Weg hinauf auf das Hallin Fell, habe ich die St. Peter’s Kirche in Martindale besucht. Wunderschöne Fenster, entworfen von Jane Gray in den 1970ern, und ein wunderschöner Friedhof drumherum. Auf dem Rückweg bin ich gleich noch mal rein, um kurz vor einem Schauer Schutz zu suchen.

St. Peter’s

Lake District Live XXV: St. Peter’s, Martindale

Following a day outside the Lake District and a long day in Grisedale, here’s another short live update. On my way up Hallin Fell, I stopped by St. Peter’s Church in Martindale. It boasts wonderful stained glass windows, designed by Jane Gray in the 1970s, and a beautiful graveyard. On my way back down from the fell, I found shelter in the church again from a short spell on rain.

Lake District Live XXIV: Great Mell Fell

Heute ging es hoch hinaus, auf den Great Mell Fell, von dem man einen wunderbaren Blick sowohl auf den Helvellyn und den Blencathra hat. Ein weiterer Bonus ist der verwunschene Wald voller hornloser Einhörner.

Little & Great Mell Fells

Lake District Live XXIV: Great Mell Fell

We climbed pretty high today, up Great Mell Fell, from which one has a wonderful view of both Helvellyn and Blencathra. A further bonus is the enchanted, wind-swept forest with hornless unicorns.

Gipfel und Aussicht / Summit and View

Einhörner / Unicorns

Wald / Forest

Lake District Live XXIII: Mysteriöse Versammlungsorte

Wir haben heute König Arthurs Tafelrunde besucht, die eigentlich ein neolitischer Versammlungsort ist. Ganz in der Nähe befindet sich das Mayburgh Henge, ebenso ein Versammlungsort aus der Neusteinzeit. Der ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Umgeben von einem Wall aus aufgetürmten Flusskieselsteinen, befindet sich noch einer von ursprünglich acht Hinkelsteinen. Interessanterweise weiß man heute nicht wirklich, wofür diese Versammlungsorte genau dienten.

Lake District Live XXIII: Mysterious henges

We visited King Arthur’s Round Table today, which is actually a neolithic henge. Mayburgh Henge is right in the vicinity and well worth a visit. Surrounded by a wall of river pebbles, you can still find one of previously eight standing stones inside. Interestingly enough, no one knows exactly what these henges were used for.

Lake District Live XXII: Alle Heiligen und begabte Floristen

Auf dem Rückweg von einer längeren Tour heute morgen, haben wir kurz bei der All Saints Kirche in Watermillock halt gemacht. Wunderschön gelegen, toller Ausblick ins Tal und hinter der Kirche ein imposanter Hügel mit blühendem Ginster. Man kann sich in der Kirche auf einem Zettel für das Blumenarrangement einer bestimmten Woche eintragen. Diese Woche war ein großes Talent am Werk – und es gab ein ganzes Fotoalbum mit früheren Arrangements zu bestaunen. Merke: Die Waltermillocker sind begabte Floristen!

Blumenarrangement / Flower arrangement

Lake District Live XXII: All Saints and gifted florists

On our way back from a longer tour this morning, we stopped by the All Saints Church in Watermillock. Placed beautifully in front of an impressive hill decked with gorse, it has a great view of the valley below. Inside the church, you can register to organise the flower arrangement for a specific week. This week’s talent was magnificent – and there was a whole photo album to go through for previous arrangements. Watermillockers are gifted florists!

Lake District Live XXI: Zurück ans Ullswater

Im September 2015 hat sie begonnen, meine anfangs schimpfwortlastige Berichterstattung über den Lake District. Und zwar mit einer Geschichte vom Ullswater. Da bin ich heute wieder angekommen – in einem Ferienhaus mit Seeblick. Ein erster kurzer Spaziergang ist absolviert. War vor allem beeindruckt von der Blütenpracht allenthalben.

Zwischenstopp / Whistle-stop in Pooley Bridge

Lake District Live XXI: Back to Ullswater

It all began in September 2015: my initially swearword-heavy reports from the Lake District. At Ullswater, to be precise. And that is where I’ve returned to today – to a holiday cottage with a lake view. First short stroll is done and dusted, and I was particularly impressed with the flowers in bloom in all nooks and crannies.

Ferienhaus & Garten / Holiday cottage & garden

Blütenpracht / Flowers in bloom

 

Lake District XXII: Beacon Museum

Blick von der Museumsterrasse / View from the museum terrace

Ich würde es gerne uneingeschränkt für Schlechtwettertage im Lake District empfehlen können: das Beacon Museum in Whitehaven. Denn es bietet viele Informationen zur Lokalgeschichte – und das auch noch so aufbereitet, dass die ganze Familie was vom Museumsbesuch hat – und wunderbare Ausstellungen lokaler Künstler. Was die Stimmung allerdings eintrübt, ist das gesamte zweite Stockwerk unter dem Titel „The Sellafield Story“. Da findet Indoktrination vom Feinsten statt. Im ganzen Stockwerk gibt es eine kleine Bildtafel, die uns darüber informiert, dass es Atomkraftgegner gibt. Gegen welche Risiken die protestieren, wird nicht erwähnt. Eine immerhin etwas größere Bildtafel erzählt vom Brand von 1957 – betont dabei aber wie gut und problemlos das alles gemanagt worden ist. Immerhin macht das Museum macht keinen Hehl daraus: es ist sponsored by Sellafield Ltd. Deshalb dürfen Ingenieure vor Ort Schulklassen ihre Fakten präsentieren – die jegliche Risiken der maroden Wiederaufbereitungsanlage ausblenden. Da kann man nur hoffen, dass die Lehrer den Besuch im Nachgang noch mal kritisch aufbereiten.

Sellafield

Lake District XXII: Beacon Museum

I would really like to be able to unreservedly recommend the Beacon Museum in Whitehaven for a rainy day out in the Lake District. Because it offers a lot of information on local history – and in a way that will appeal to the whole family – as well as wonderful exhibitions of local art. What clouds the experience, however, is the whole second floor, called „The Sellafield Story“. Here you’ll find indoctrination par excellence. There is only one small plate which mentions the existence of an anti-nuclear power movement, and against which risks these people are demonstrating is not mentioned at all. A somewhat larger plate informs about the catastrophic fire of 1957 – and emphasises how well the crisis was managed. At least the museum does not make a secret of its main sponsor: Sellafield Ltd. That is also why engineers are allowed to present their bowdlerised, risk-stripped facts to school children. It can only be hoped that the teachers are working the topic more critically after the visit.

Lake District XX: St Bees

Am Strand von St Bees

Während meine Reisegefährten bei mäßiger Sicht in den Bergen im Wasdale herumkraxelten, bin ich an den Strand von St Bees gefahren. Nach einem kurzen Abstecher zu den Felsen rechts der befestigten Promenade, merkte ich schnell, dass die Flut auf dem Vormarsch war, so dass ich den Spaziergang – über die sowieso superglitschigen Steine – früh wieder abbrach. Stattdessen habe ich oben auf einer Bank gesessen, ein Picknick gemacht, mir die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und dem Meeresrauschen gelauscht.

Ich habe keinen Stein aufgehoben, bin nicht losmarschiert und habe ihn nicht nach über 300 km in Robin Hood’s Bay wieder ins Meer fallen lassen. Aber ich kenne eine Bloggerin, die es schon zweimal getan hat!

Lake District XX: St Bees

While my travelling companions were climbing into the coulds in the mountains of Wasdale, I drove to the beach at St Bees. During a short stroll on the super slippery stones on the right-hand side of the promenade, I soon realised that the tide was coming in, so that I returned to the beach quite quickly. I sat on a bench instead, had a picknick, enjoyed the sun and listed to the crashing of the waves.

I did not pick up a stone, did not start a hike and didn’t drop the stone over 300 km later into the sea at Robin Hood’s Bay. But I know a blogger who’s done it – twice!

 

Lake District XIX: Ennerdale Water

Crag Fell

An einem der wettermäßig eher durchwachsenen Tag im letzten Urlaub im Lake District, sind wir um das Ennerdale Water gelaufen. Wir sind bei ziemlich guten Verhältnissen losgegangen, sogar mit dem ein oder anderen Sonnenstrahl, aber als wir Angler’s Crag erreichten – das einzige etwas schwierige Stück, auf dem man etwas klettern muss – hat es angefangen zu Regen. Aber egal, im Lake District ist es immer schön. Wir waren nur froh, dass wir nicht dem Vampirhund von Ennerdale begegnet sind!

Lake District XIX: Ennerdale Water

Ennerdale Water

On one of the days with a mixed weather forecast on our last holiday in the Lake District, we walked once around Ennerdale Water. We started in fairly good conditions, including the occasional burst of sunshine, but by the time we reached Angler’s Crag – the only challenging bit of the way with a bit of easy scrambling – it had started to pour down on us. But who cares, it’s always beautiful up in the Lake District. We were just happy we didn’t meet the Vampire Dog of Ennerdale!

 

Lake District XVIII: Ravenglass

Willkommen in / Welcome to Ravenglass

Nach einer Fahrt mit der Ravenglass & Eskdale Bahn, sind wir noch kurz durch das Küstenörtchen Ravenglass spaziert. An der Straße zum Hafen hinunter gibt es interessante Dingen in den Vorgärten zu entdecken – und eine freundliche Katze, die den Weg zum Hafen weist.

Interessante Dinge in Vorgärten / Interesting things in frontyards

Lake District XVIII: Ravenglass

After a trip with the Ravenglass & Eskdale Railway, we went on a short stroll through the coastal village of Ravenglass. There are interesting things to discover in the frontyards of the street leading towards the harbour. A friendly cat showed us the way.

Lake District Live XX: St. Olaf’s

Das Wastwater steigt über’s Ufer / Wastwater rising

Und wieder sind wir bei den Wikingern, diesmal in St. Olaf’s – benannt nach einem norwegischen König, der nach seinem Tode heilig gesprochen wurde – in Wasdale Head. Die Dachbalken der Kirche sollen von Wikingerschiffen stammen. Während ich in der kleinsten Kirche Englands war, sind meine Reisegefährten auf den höchsten Berg Englands gestiegen. Der Weg das Wasdale hinauf war heute übrigens mit einigen nassen Hindernissen gespickt, nachdem gestern eine Unwetterwarnung für den Lake District wegen Regen ausgesprochen wurde.

Lake District Live XX: St. Olaf’s

And we are back with the Vikings, this time in St. Olaf’s – named after a Norwegian king, who was canonised after his death – in Wasdale Head. The church’s roof beams are supposed to have come from Viking ships. While I was in England’s smallest church, my travelling companions went up England’s highest mountain. The way up Wasdale was riddled with several very wet obstacles today, following yesterday’s ‚yellow‘ weather warning due to heavy rains in the Lake District.