Lake District XIX: Ennerdale Water

Crag Fell

An einem der wettermäßig eher durchwachsenen Tag im letzten Urlaub im Lake District, sind wir um das Ennerdale Water gelaufen. Wir sind bei ziemlich guten Verhältnissen losgegangen, sogar mit dem ein oder anderen Sonnenstrahl, aber als wir Angler’s Crag erreichten – das einzige etwas schwierige Stück, auf dem man etwas klettern muss – hat es angefangen zu Regen. Aber egal, im Lake District ist es immer schön. Wir waren nur froh, dass wir nicht dem Vampirhund von Ennerdale begegnet sind!

Lake District XIX: Ennerdale Water

Ennerdale Water

On one of the days with a mixed weather forecast on our last holiday in the Lake District, we walked once around Ennerdale Water. We started in fairly good conditions, including the occasional burst of sunshine, but by the time we reached Angler’s Crag – the only challenging bit of the way with a bit of easy scrambling – it had started to pour down on us. But who cares, it’s always beautiful up in the Lake District. We were just happy we didn’t meet the Vampire Dog of Ennerdale!

 

Advertisements

Lake District Live XVI: Illgill Head und Whin Rigg

Das Ziel von Anfang an vor Augen / View of the targets right from the beginning

Auf einer Wanderung, die direkt am Ferienhaus startete, haben wir zwei Wainwright-Berge eingesammelt und haben den Wastwater-See umrundet. Wir sind dieser Route gefolgt, nur am Greathall Gill haben wir den Weg verfehlt und haben uns eine ganze Weile sehr abenteuerlich direkt am Bach entlang nach unten gehangelt – bis uns beim Wasserfall nichts anderes übrig blieb, als uns durch den Farn zurück auf den eigentlichen Weg zu kämpfen.

Lake District Live XVI: Illgill Head and Whin Rigg

Gipfel des / Summitt of Whin Rigg

Starting a hike directly from our holiday cottage, we bagged two Wainwrights and made the round of Wastwater today. We followed this route, but missed the proper path down Greathall Gill, so that we descended on a very adventurous course direclty next to the stream for a while – until the sheer drop of a waterfall forced us to struggle through the fern back to the real path.

Lake District XVII: Rydal Water und Grasmere

Rydal Water

Von Rydal Mount aus bin ich entlang des Südufers von Rydal Water und Grasmere (dem See) nach Grasmere (dem Dorf) gelaufen, bevor ich auf den Silver How gestiegen bin. Auf der Strecke entdeckte ich ein Rotkehlchen, das ganz entspannt auf einem Baum direkt am Pfad saß, und atemberaubende Aussichten auf Wolkenformationen über den nördlichen Fells.

Lake District XVII: Rydal Water and Grasmere

Grasmere

Starting from Rydal Mount, I walked along the southern banks of Rydal Water and Grasmere (the lake) towards Grasmere (the village) before heading up to Silver How. Encountered a robin sitting on a tree right next to the path and breathtaking views of cloud formations on the northern fells.

Im fürstlichen Hirschpark

Wildwechsel gegen Ende der Wanderung

Ende Mai haben wir die Aurora in der Nähe von Unterreichenbach entdeckt. Auf einer kleinen Runde durch den ehemaligen Hirschpark der Birsteiner Linie der Ysenburger Fürsten, haben wir allerlei wunderbare Flora und Fauna entdeckt, inklusive Europas kleinster Hirschart.

Bilder von mrs.bananabrain und mir

Und plötzlich war alles still

20170121_131350

Blick auf den Graf-Dietrichs-Weiher in Fischborn

Heute ist alles still am Graf-Dietrichs-Weiher. Zu jeder anderen Jahreszeit schnattern hier die Enten, streiten sich die Kormorane, schreien die Haubentaucher, springen die Fische, schnaufen die Wasserbüffel, quaken die Frösche. Heute knackt nur das Eis ab und zu.

Genau wie hier im Blog.

Kondensstreifen am blauen Winterhimmel

Kondensstreifen am blauen Winterhimmel

Lake District XII: Seathwaite Tarn

p1100909

Der Weg zur Staumauer / Ascent towards the dam

Letztes Jahr sind wir von unserem Ferienhaus im Duddon Valley zum Seathwaite Tarn, einem Stausee, spaziert. Der nicht vorhandene Pfad beim Anstieg auf das Brim Fell ist so mit das steilste, was man im Lake District erwandern kann. Zurück zum Ferienhaus ging es dann über die Walna Scar Road.

Lake District XII: Seathwaite Tarn

p1100957

Wunderbarer Blick auf … Sellafield / Wonderful view of … Sellafield

Last year, we walked from our holiday cottage in Duddon Valley to Seathwaite Tarn, a water reservoir. The non-existent path up towards Brim Fell is one of the steepest ascents you can walk in the Lake District. The way back to the cottage was by the Walna Scar Road.

Bilder von / Pictures by mrs.bananabrain and me.

Lake District Live XIII: Silver How

20161020_1040111

Mond über / Moon over Silver How

Unser letzter Tag war wieder ein getrennter. Während die anderen weitere Wainwrights auf der Fairfield Horseshoe Tour gejagt haben, bin ich von Rydal Mount, vorbei an Rydal Water nach Grasmere (Bilder davon folgen bei nächster Gelegenheit). Von Grasmere ging es dann über Allan Bank hoch auf den Silver How (394m) – mein eigener kleiner Wainwright. Nach dem spektakulär steilen Abstieg über Scree Gully hatte ich ziemlich Pudding in den Beinen. Wie gut, dass am Ende der Tour die Faeryland Teestube mit Karottenkuchen und wunderbaren Teesorten zur Rettung bereitstand.

Impressionen aus Faery / Impressions from Faery:

Lake District Live XIII: Silver How

Our last day was another one spent apart. While the others hunted more Wainwrights on the Fairfield Horseshoe tour, I walked from Rydal Mount, via Rydal Water, to Grasmere (pictures of that to follow soon). From Grasmere, I made my way up past Allan Bank to Silver How (394m) – my own little Wainwright. After the spectacularly steep descent via Scree Gully, my legs felt like they were made of jelly. Luckily, the Faeryland tea house came to the rescue, beckoning with carrot cake and wonderful blended teas at the end of the tour.

Lake District Live XII: Loughrigg Tarn

20161019_1001061

Loughrigg Tarn

Heute haben wir das Team getrennt. Während die Fitten Wainwrights auf den Langdales Pikes abgehakt haben, habe ich den Tag in Skelwith Bridge gestartet, mit einer Runde um den Loughrigg Tarn See. Die 4km Runde war eine der ersten Touristenattraktionen im Lake District. Bereits die Viktorianer sind um den See spaziert. Heute Morgen war noch nicht viel los. Danach bin ich übrigens das gesamte Great Langdale hochgewandert. Bilder davon gibt es irgendwann später.

Lake District Live XII: Loughrigg Tarn

20161019_0944361

Loughrigg Tarn

Today we parted the team. While the fitter ones ticked off some Wainwrights on the Langdale Pikes, I started the day in Skelwith Bridge, with a round of Loughrigg Tarn. The 4km hike was one of the first tourist attractions in the Lake Districts. The Victorians already wandered around the tarn. Not too many other people around this morning, however. Afterwards I headed all the way up Great Langdale. I will provide pictures of that later.

Lake District IX: Buttermere

English (original) version below

Diesmal geht es an den Buttermere, ‚den See am Weideland für Milchvieh‘. Er ist einer der kleineren Seen, so dass wir uns einen halben Tag zur Umrundung genommen haben.

Der Weg führt direkt am Rande des Sees entlang, so dass man so gut wie gar nicht klettern muss. Es gibt sogar einen Tunnel zu durchqueren. Die Aussichten sind umwerfend – einer davon hat mir sogar eine Träne entlockt. Das Erhabene war mal wieder am Werke.

Bilder sind von mrs.bananabrain und mir.

6,5 km, Schwierigkeitsgrad: leicht

buttermereLake District IX: Buttermere

Welcome to Buttermere, ‘the lake by the dairy pastures’. It’s one of the smaller lakes so we took a half day to walk once around the lake.

The path winds directly along the lakeside, so not much climbing involved. There’s even a tunnel to go through. Views are stunning – one of them even brought tears into my eyes. The Sublime was at work again.

Pictures are by mrs.bananabrain and me.